Gesamt

Wie werde ich Kolpingmitglied?

Sie können gerne Mitglied in unserer Kolpingsfamilie werden. Damit sind Sie dann gleichzeitig Mitglied des Kolpingwerkes Deutschland und des Internationalen Kolpingwerkes. 
 
Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft in unserer Kolpingsfamilie und dem Kolpingwerk erhalten Sie auf dieser Internetseite und über folgenden Flyer:
 
 
 
 
 
 
 
Die Jahresbeiträge sind wie folgt gestaffelt:
 

 

Beitragsstufe  Jahresbeitrag
Familienbeitrag 54,00 €
Einzelmitgliedschaft (Erwachsene) 41,00 €
Junge Erwachsene, 18 – 25 Jahre 5,00 €

Kinder u.  Jugendliche unter 18 Jahren, 
nicht im Familienbeitrag/Einzelmitgliedschaft der Eltern.

5,00 €
 
 
Und hier finden Sie außerdem auch Aufnahmeanträge zum Herunterladen. Speichern Sie den entsprechenden Antrag ab und füllen Sie ihn dann am Besten direkt mit Adobe Acrobat aus.
 
Aufnahmeanträge für Mitglieder einer Kolpingsfamilie im Kolpingwerk Deutschland:
 

Für den Einzug der Mitgliedsbeiträge füllen Sie bitte noch das SEPA-Formular aus.

Schicken Sie den ausgefüllten Aufnahmeantrag und das SEPA-Formular an

Klaus Maas
Nonnenbachtal 14
48301 Nottuln

 

 

Organspende - richtig?! - wichtig?! -lebenswichtig?!

 

Unter diesem Motto steht der Informationsabend der Kolpingsfamilie Nottuln am 07.06.2017
um 20:00 Uhr im Pfarrheim an der Heriburgstraße

Heiner Smit, ehemaliger Bevollmächtigter des Vorstands der Deutschen Stiftung Organtransplantation
und langjähriger Koordinator für Organspende und Transplantation am Universitätsklinikum Tübingen,
wird in seinem Vortrag sowohl auf die gesetzlichen und medizinischen Rahmenbedingungen wie auch
auf die Ambivalenz der Gefühle eingehen, die mit einer Organspende nach dem Tode verbunden sind:

Wo und wann stellt sich medizinisch die Frage einer Organspende?

Wie sicher ist die Feststellung des eingetretenen Todes, wenn mein Herz noch schlägt?

Welcher Belastung sind die Angehörigen ausgesetzt, können sie sich angemessen von dem
Verstorbenen verabschieden?

Wie pietätvoll ist der Umgang mit dem Körper des Verstorbenen?

Wie nachvollziehbar ist die Zuteilung der gespendeten Organe?

Wieviel Lebensjahre und Lebensqualität kann die Transplantationsmedizin den Organempfängern anbieten?

Wir freuen uns sehr auf ihre Teilnahme und ihre Fragen.

 

Eine stattliche Anzahl von Teilnehmern machte sich am vergangenen Dienstag auf zu einer Tagestour nach Bielefeld mit einem Abstecher nach Kloster Marienfeld; eingeladen dazu hatte die Gruppe "Kolping-Senioren" der Kolpingsfamilie Nottuln. Neben den Gruppenmitgliedern und einigen Gästen konnte Gruppensprecher Gregor Hauk auch Helferinnen und Helfer der Seniorenstube begrüßen.

Der Vormittag der Tagesfahrt war ausgefüllt mit einer Werksbesichtigung bei den Dr.-Oetker-Werken in Bielefeld. Hier erhielten die Teilnehmer/innen einen professionellen Einblick in die Firmengeschichte, Informationen zum Betriebsablauf und zur Produktion sowie einen Blick in die Versuchsküche. Abschließend war eingeladen zu einem Bistrobesuch, bei dem die Leckereien aus der Oetker-Fertigung probiert werden konnten.

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis