anstehende Termine  

Apr
25

25.04.2019 14:30 - 17:00

Mai
13

08:30 13.05.2019 - 16:00 17.05.2019

Mai
18

18.05.2019 - 19.05.2019

Mai
19

19.05.2019 15:00 - 18:00

   

Briefmarken sammeln – um zu helfen

Das Kolpingwerk in Köln (Sozial- und Entwicklungshilfe) sowie viele örtliche Kolpingsfamilien  und die zuständigen Kolping-Diözesanverbände haben es sich zur Aufgabe gemacht, durch den Verkauf von gesammelten Briefmarken an Händler oder private Briefmarkensammler Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

 

So schreibt  das Kolpingwerk  International in einem Dankbrief vom Frühjahr 2019:

Danke!

Liebe Spender und Freunde der Briefmarkenaktion,
 
schauen wir in die Nachrichtensendungen in diesen Tagen, überkommt einen bisweilen ein Gefühl der Verzweiflung. Menschen sind auf der Flucht in Zentralamerika, in Afrika und selbst in Osteuropa. Abrüstungsverträge werden gekündigt und die politische Sprache verroht bei manchen ins längst überwunden Geglaubte.
 
Dagegen versucht KOLPING INTERNATIONAL mit seinen Mitgliedern an vielen Orten der Welt Hoffnungszeichen zu setzen. Denn jede und jeder kann ihren und seinen Teil dazu beitragen, dass Friede und Gerechtigkeit Raum greifen – im direkten Miteinander eben- so wie im globalen Nebeneinander.
 
Eines dieser Hoffnungszeichen sind die Früchte der Briefmarkenaktion. Im vergangenen Jahr 2018 konnten wir mit 21.063,94 Euro das Niveau der Vorjahre gut halten. Allein im letzten Jahr lagen die Erträge deutlich höher, weil einige besondere Marken veräußert werden konnten. Das Ergebnis ist abermals ein großartiger gemeinsamer Kolping-Erfolg. Ich danke Ihnen und Euch von Herzen für die Begeisterung, mit der Ihr in den letzten Monaten wieder Briefmarken gesammelt habt.
 
Mut und Hoffnung bedeuten die Projekte, die mit den Erlösen der Aktion finanziert werden konnten. Dabei steht Bildung durch Schulungen und Workshops weiterhin ganz oben auf der Liste der besten „Hilfen zur Selbsthilfe“. Das hat Tradition bei Kolping. Für die kommenden Monaate des Jahres 2019 wünsche ich Euch alles Gute und Gottes reichen Segen.
 
TREU KOLPING
 
Euer Dr. Markus Demele

 

Auch die Kolpingsfamilie Nottuln unterstützt weiterhin diese wichtigen Anliegen.

 

Schwerpunktmäßig werden z.B. folgende Maßnahmen im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem Diözesanverband Coesfeld gefördert:

  • Handwerkliche Ausbildung
  • Frauen und Gesundheit
  • Wassertanks
  • Tierhaltung

 

Die Briefmarken aus Nottuln werden über den Diözesanverband in Coesfeld durch die Solzial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes in Köln vermarktet.

Die Kolpingsfamilie in Nottuln unterstützt seit 1993 diese Aktion. Helfen Sie auch weiterhin mit. Durch die Abgabe der Briefmarken aus Ihrer täglichen Post zu Hause oder im Büro in die bereitgestellten Sammelboxen leisten auch Sie einen Beitrag zur Selbsthilfe. Sie brauchen die Marken nicht vom Umschlag zu lösen, sondern einfach mit etwas Rand abschneiden oder -reißen.

Gerne nehmen wir auch alte Restsammlungen und Alben an. Ansprechpartner dafür ist Gerd Hülsbömer, Telefon 02502 3737. Gerne holen wir auch größere Posten bei Ihnen ab.

 

Abgabemöglichkeiten in Nottuln: 

  • Sammelbox am Schriftenstand in der St. Martinus Pfarrkirche
  • oder in der Kolping-Senioren-Stube.

 

Allen Unterstützern ein ganz herzliches Wort des Dankes und die herzliche Bitte um weitere Unterstützung.

Kolpingfamilie Nottuln

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Briefmarken Aktion Nottuln A5.pdf)Briefmarken Aktion Nottuln A5.pdf[ ]583 KB
   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis