Unser im Jahr 2009 gegründete Familienkreis besteht aus 9 Familien mit insgesamt 21 Kindern im Alter von mittlerweile 7 bis 17 Jahren.  Wir treffen uns in der Regel einmal im Monat. Auf dem Programm stehen unterschiedliche Aktionen, wie bspw. Besuch von Freizeitparks, Museen, sportliche Aktivitäten (Sommerolympiade, Fußballturnier, Fahrradtour, Wanderungen). Die Aktionen wurden bisher im jährlichen Wechsel von jeweils drei Familien für das Jahr geplant.

Darüber hinaus finden ca. zwei- bis dreimal im Jahr Treffen „nur“ der Eltern statt, um sich besser kennen zu lernen und den Zusammenhalt zu fördern, was sich sehr bewährt hat. Ein „Highlight“ ist das sogenannte „Running-Diner“, bei dem man ein mehrgängiges Menü an unterschiedlichen Orten einnimmt; nach jedem Gang fährt man (natürlich mit dem Fahrrad) zu einer anderen Familie.

Ein weiterer Höhepunkt ist mittlerweile ein jährlich stattfindendes gemeinsames Wochenende in einer Familienbildungsstätte, z.B. in Salzbergen. Bei diesen Wochenenden stand bzw. steht neben der Beschäftigung mit teilweise familienpolitischen Themen die gemeinsam verbrachte Zeit mit Eltern und Kindern im Vordergrund.

Im Verlauf der Jahre hat sich der Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten aufgrund des Älterwerdens der Kinder verschoben. So stand in den ersten Jahren, als die Kinder noch überwiegend klein waren, das Spielen im Vordergrund; Treffen fanden beispielsweise auf dem Spielplatz oder im Zoo statt. Mittlerweile zeigen die Kinder auch Interesse an kulturellen Aktionen. Zudem möchten wir in Zukunft vermehrt soziale Projekte unterstützen bzw. uns sozial engagieren.

Neben den regelmäßigen Treffen haben insbesondere die Wochenenden dazu beigetragen, dass unser Familienkreis immer mehr zusammen gewachsen ist. Während die Kinder zu Beginn der Treffen nur zögerlich zueinander Kontakt aufgenommen haben, hat sich dies mittlerweile zu einem „Selbstläufer“ entwickelt, Freundschaften sind entstanden.

Zusammenfassend hat sich der Familienkreis zu einer festen Größe entwickelt, die wir nicht mehr missen möchten!

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis