Der Familienkreis 6 ist ursprünglich aus der Teilung von Familienkreis 5 hervorgegangen.

Der Stamm von 6 Familien mit insgesamt 12 Kindern ist inzwischen gewachsen auf 10 Familien mit 24 Kindern, von denen schon einige selber erwachsen sind.

Unsere Kinder liegen vom Geburtsjahr zwar weit auseinander. Dennoch findet fast jedes Kind Gleichaltrige oder Kinder, die maximal 2 Jahre auseinander liegen. 

Wir wählen jedes Jahr einen von 2 Familienkreissprechern, sodass der alte den neuen gut einführen kann. Zurzeit sind dies Claudia Gawlista und Kirsten Zander. Die beiden sind Ansprechpartner für alle Fragen von außen, als auch für organisatorische Fragen innerhalb unseres Familienkreises.

Unsere Unternehmungen planen wir grob ein Jahr im Voraus in einer gemeinsamen Planungssitzung. Dabei werden Vorschläge aller gesammelt, sortiert und jede Familie übernimmt die Planung von ein bis zwei Veranstaltungen im Jahr. So weiß jede Familie relativ weit im Voraus, was sie vor zu bereiten hat und welche Alternativen (z.B. bei Regenwetter) möglich sind. Darüber hinaus wird die Arbeit der Planung auf alle Schultern gerecht verteilt.

Unsere Unternehmungen sind sehr weit gestreut und reichen von Improtheaterworkshop über den Besuch eines Freizeitparks bis hin zu gemeinsamen Kochevents und Spielenachmittagen. Im Sommer sind wir gerne in der Natur unterwegs, ob zu Fuß oder mit dem Rad. Da viele unserer Kinder schon älter sind, haben wir auch ganz explizit Angebote nur noch für uns Erwachsene mit in die Planung aufgenommen. Wir sind inzwischen über viele Jahre zusammengewachsen und für uns ist der Familienkreis ein fester Bestandteil unserer Jahresplanung geworden. Auch wenn selten alle dabei sind, wir möchten die gemeinsame Zeit nicht mehr missen.


 

 

   

St. Martinus Nottuln  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis