Die Kinder- und Jugendgruppe der Kolpingsfamilie Nottuln, die TKKG und die Kolping-Kids, unter der Leitung von Carla Breden, Pia Autmaring, Teresa Rehers und Mirjam Rommen, verbrachten den letzten Samstagnachmittag im Werkraum der Liebfrauen-Sekundarschule.

Der Grund: Die 17 Kinder und Jugendlichen und ihr Betreuerteam wollen wieder etwas mehr Natur zurück in die Nottulner Gärten holen. Dazu bauten sie Insekten-Nisthilfen für Wildbienen. Mit großer Sorgfalt bearbeiteten sie die Röhricht-, Schilf- und dünnen Bambushalme, damit die Wildbienen im Frühling dort hineinkrabbeln können, um ihre Eier abzulegen! Zu dem gleichen Zweck  wurden ebenfalls Röhren in einen Hartholzklotz gebohrt.

Alle fertig gestellten Insekten-Nistkästen wurden mit nach Hause genommen. Bei den Kolping-Gruppenstunden im Frühjahr wird es bestimmt spannende Berichte der Kinder darüber geben, wie die Insektenhotels von den Wildbienen angenommen wurden. Hoffen wir das Beste!

Die Aktion wurden unterstützt von zwei erwachsenen Mitgliedern der Kolpingsfamilie Nottuln, Ludger Falz und Markus Rommen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Verantwortlichen der Liebfrauen-Realschule für die Zur-Verfügung-Stellung der Werkräume!

Wie man am Foto sieht, hat der Bau der Insekten-Nistkästen allen Beteiligten der  Kolpingsfamilie Nottuln offensichtlich eine Menge Spaß bereitet!

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis