Gesamt

Das Kreuz auf dem Draum wurde 1977 von der Gruppe Junge Erwachsene der Kolpingsfamilie  als Gruppenaktion errichtet und in den Folgejahren bei Bedarf von der Gruppe Altkolping /Männerrunde renoviert und gepflegt.

 

Die Kupferbleche auf dem Kreuzdach wurden im Sommer 2019 abgerissen und gestohlen.

Die Fa. Werner Denter hat jetzt neue Bleche gefertigt und auch wieder angebracht.

Diese Bleche waren vorher von der Fa. Ralf Humberg in passendem Farbton pulverbeschichtet worden, um eine lange Haltbarkeit zu erreichen.

Beide Firmen haben dankenswerter Weise das Material und die Arbeitskosten gesponsert, wofür sich die Kolpingsfamilie sehr herzlich bedankt.

Werner Denter war es eine „Herzensangelegenheit“ den Schaden umgehend zu reparieren, hatte er doch schon 1977 an der Herstellung und Errichtung des Kreuzes mitgearbeitet.

Der  große Saal des Pfarrheims war bis auf den letzten Platz gefüllt - und das fast bis zum Ende gegen 16:30 Uhr. Schon eine halbe Stunde vor Beginn um 14:30 Uhr waren die ersten Tische besetzt und lebhafte Gespräche füllten den Raum.

Mit insgesamt 10 Helferinnen und Helfern war die Kolpingsfamilie angetreten, um den traditionellen Waffelbacktag auch in diesem Jahr wieder zu einem Highlight werden zu lassen. Die beiden "Bäckerinnen", Renate Voß und Hanni Schölling verarbeiteten rund 12 kg Teig und kamen kaum dazu, selbst Kaffee zu trinken oder die Waffeln zu probieren. Nur mit Puderzucker, mit heißen Kirschen und/oder mit Sahne - alle Variationen gingen weg wie die berühmten "warmen Semmeln".

Liebe Mitglieder der Kolpingfamilie Nottuln,

zum Jubiläum „160Jahre Diözesanverband MS“ lädt der Vorstand der Kolpingfamilie Nottuln
alle Kolpingmitglieder zu einer „Sonnenblumen-Aktion“ ein.

Kern dieser Aktion ist, dass Kolpingmitglieder 160 Menschen eine Freude machen möchten.
Die Zahl 160 kann durchaus überschritten werden. Auch Gäste (Kinder, Enkelkinder usw.) können
mitmachen. Ziel ist, Menschen mit einer Sonnenblume und einer Karte zu erfreuen.

Die Kolpingfamilie hatte im Februar 2019 den Landwirt Hermann Büssing gebeten, für diese Aktion
Sonnenblumenkerne zu säen. Das hat er getan und jetzt sind tausende Sonnenblumen gewachsen.
Aufgrund der Temperaturen und Regenschauer sind die Sonnenblumen in der letzten Zeit ausge-
sprochen schnell gewachsen.

Am kommenden Samstag, den   27. Juli 2019   wollen wir uns um    16.00 Uhr    am Feldrand treffen.
Dazu fährt man die Steinstraße auswärts. Ca. 200 m nach dem letzten Haus fahrt Ihr rechts in den
Wirtschaftsweg. Nach weiteren 200 m steht eine Eiche. Dort wollen wir uns versammeln, der Familie
Büssing danken, Blumen schneiden bzw. verteilen und ein Erinnerungsbild machen.
Dazu geben wir Karten mit guten Wünschen aus, die wir ausfüllen und mit einem Bändchen an die
Sonnenblumen hängen. Jeder kann mehrere Sonnenblumen mit der entsprechenden Anzahl Karten
erhalten. Für die Jüngeren gibt es eine kleine süße Überraschung.

Anschließend schwirren wir aus, um die Sonnenblumen an liebe Mitmenschen zu verteilen.

Für die Kolpingsfamilie

Ulla Thelen

P.S.: Bei Interesse ist in der zweiten Ferienhälfte eine weitere Aktion geplant.

 

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis