Gesamt

Liebe Mitglieder der Kolpingfamilie Nottuln,

zum Jubiläum „160Jahre Diözesanverband MS“ lädt der Vorstand der Kolpingfamilie Nottuln
alle Kolpingmitglieder zu einer „Sonnenblumen-Aktion“ ein.

Kern dieser Aktion ist, dass Kolpingmitglieder 160 Menschen eine Freude machen möchten.
Die Zahl 160 kann durchaus überschritten werden. Auch Gäste (Kinder, Enkelkinder usw.) können
mitmachen. Ziel ist, Menschen mit einer Sonnenblume und einer Karte zu erfreuen.

Die Kolpingfamilie hatte im Februar 2019 den Landwirt Hermann Büssing gebeten, für diese Aktion
Sonnenblumenkerne zu säen. Das hat er getan und jetzt sind tausende Sonnenblumen gewachsen.
Aufgrund der Temperaturen und Regenschauer sind die Sonnenblumen in der letzten Zeit ausge-
sprochen schnell gewachsen.

Am kommenden Samstag, den   27. Juli 2019   wollen wir uns um    16.00 Uhr    am Feldrand treffen.
Dazu fährt man die Steinstraße auswärts. Ca. 200 m nach dem letzten Haus fahrt Ihr rechts in den
Wirtschaftsweg. Nach weiteren 200 m steht eine Eiche. Dort wollen wir uns versammeln, der Familie
Büssing danken, Blumen schneiden bzw. verteilen und ein Erinnerungsbild machen.
Dazu geben wir Karten mit guten Wünschen aus, die wir ausfüllen und mit einem Bändchen an die
Sonnenblumen hängen. Jeder kann mehrere Sonnenblumen mit der entsprechenden Anzahl Karten
erhalten. Für die Jüngeren gibt es eine kleine süße Überraschung.

Anschließend schwirren wir aus, um die Sonnenblumen an liebe Mitmenschen zu verteilen.

Für die Kolpingsfamilie

Ulla Thelen

P.S.: Bei Interesse ist in der zweiten Ferienhälfte eine weitere Aktion geplant.

 

14. Warentauschtag in Nottuln am 29. und 30. März 2019

                   Fortsetzung der beliebten Veranstaltung                 

 

Am 29. und 30. März findet der 14. Nottulner Warentauschtag in der Mensa des Gymnasiums statt. Die Kolpingsfamilie Nottuln organisiert den Warentauschtag in Kooperation mit  der gemeinnützigen Gesellschaft  A&QUA  und  der Lokalen Agenda 21 der Gemeinde Nottuln.

Für alle Liebhaber des Trödelns und Stöberns gibt es am 30.März 2019 wieder Gelegenheit in gut erhaltenen und funktionierenden Haushaltswaren, Spielzeugen, Geräten für Haus und Garten- oder Dekorationsartikeln nach Schnäppchen zu suchen.

Kolpingsfamilie Nottuln - Generalversammlung

- Führungsteam bleibt unvollständig -

 

Eine wichtige Position im Führungsteam der Kolpingsfamilie Nottuln bleibt nach der Generalversammlung unbesetzt. Ulla Thelen, 1. Vorsitzende bedauerte es nach der Mitgliederversammlung sehr, dass bei den Wahlen zum Vorstand kein(e) Nachfolger(in)  für den ausscheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Herbert Rehers gefunden werden konnte. Allerdings sprach die Vorsitzende ihre Hoffnung aus, dass möglicherweise im nächsten Jahr eine strukturelle Veränderung herbeigeführt werden könne, wenn sich die Kolpingsfamilie entschlösse, anstelle des „Vorsitzenden-Modells“ eine „Team-Lösung“ zu finden. Dazu werde man die kommende Zeit nutzen, um die Führungsarbeit zukunftsfest zu machen.

Die Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie, die in der vorigen Woche im Pfarrheim - in Anwesenheit von Präses Dechant Caßens – stattfand, war im Übrigen geprägt von einem umfangreichen Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten der verschiedenen Gruppen bzw. der  Kolpingsfamilie insgesamt in 2018. Schriftführer Martin Radzieowski berichtete über eine stabile Mitgliederentwicklung und vor allem über die aufstrebende Jugend- Gruppe, die verantwortlich von Annemarie Dziewas geleitet wird. Einige Jugendliche der Jugendgruppe konnten den Versammlungsteilnehmern  unmittelbar und mit großer Freude über ihre Aktionen berichten.

Darüber hinaus wurde aus den Ausführungen der Kassiererin Andrea Rott deutlich, dass die Kolpingsfamilie auch in finanzieller Hinsicht "gut aufgestellt" ist.

Bei den übrigen Wahlen zum Vorstand gab es einige Veränderungen auf der Ebene der Sprecher/innen der Familienkreise und bei der turnusmäßigen Ergänzungswahl bei den Kassenprüfern (neu jetzt Stefan Volpert neben Barbara Radziowski).

Am Schluss der Versammlung bedankte sich Herbert Rehers bei den Mitstreiter/innen im Vorstand und bei allen Mitgliedern für das in 12 Jahren Vorstandstätigkeit entgegengebrachte Vertrauen. Präses Dechant Caßens würdigte die Reher’sche Tätigkeit mit der Aussage, Herbert Rehers sei der lebendige Prototyp des Mottos „wir leben Kolping“ gewesen.

Mit einem Ausblick auf die Veranstaltungen des Jahres 2019 (z.B. Warentauschtag, Aktion „160 Sonnenblumen“, Wochenende für alle in Stapelfeld) konnte eine bemerkenswerte Mitgliederversammlung beendet werden.

Bilder: 1) Der Vorstand der Kolpingsfamilie mit der

Vorsitzenden Ursula Thelen und dem ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden Herbert Rehers und einige neuen Vorstandsmitgliedern aus der Ebene „Familienkreise“

2) Aktive Jugendliche aus der Gruppe Kolping-Jugend (Jonas Rommen, Mirjam Rommen, Pia Autmaring, Carla Brede und Teresa Rehers).

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis