Die Kolpingsfamilie in Nottuln

Heute gehören zur Kolpingsfamilie-Nottuln über 250 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder. Sie treffen sich in sechs Familienkreisen, in einer Männerrunde und mehreren Seniorengruppen (Strickgruppe, Kegelgruppen). Die beiden jüngsten Familienkreise haben sich im Jahr 2012 gebildet. Die Seniorenarbeit wird von der politischen Gemeinde durch die Bereitstellung eines gemütlichen Raumes im Ortszentrum unterstützt; die Kolping - Seniorenstube ist Treffpunkt nicht nur für die genannten Gruppen ( jeden Alters ! ), sondern Anlaufstelle für viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die in der Woche das gemütliche Gespräch mit Gleichaltrigen bei Kaffee und Kuchen suchen. In dem Strickkreis wurden bereits hunderte Decken für die Versorgung von Leprakranken hergestellt. Die Kegelgruppen bieten Gelegenheit zu geselligem Beisammensein. Alle Gruppen und Kreise gestalten aktiv auch den Stand der Kolpingsfamilie während der Tage der Martini - Kirmes mit. Durch den Erlös konnten immer wieder aktuelle soziale Projekte in Nottuln oder auch außerhalb Deutschlands unterstützt werden. Die regelmäßig durchgeführten Altkleidersammlungen dienen ebenfalls der Finanzierung gemeinnütziger Projekte.

 

Das Bildungsprogramm der Kolpingsfamilie umgreift die Beschäftigung mit aktuellen politischen Fragen und mit Entwicklungen in der Kirche.  Die Bildungsangebote sind ebenso "offen" wie die "Seniorenstube".

Bildung und Beheimatung sind somit immer noch zentrale Elemente eines zeitgemäßen Selbstverständnisses der Kolpingsfamilie. Gerade in einer Gemeinde, die durch hohe Zuzugsraten und ein hohes Bevölkerungswachstum gekennzeichnet ist, bleibt die Bildung von Familienkreisen eine wichtige Aufgabe, um die Integration und Verwurzelung in der neuen Gemeinde zu fördern. Interessenten können sich hierzu wie auch in allen anderen Fragen, die die Kolpingsfamilie St. Martinus in Nottuln betreffen, an die derzeitige Vorsitzende
  
          Ursula Thelen (Telefon 02502/8238)

wenden.

   

St. Martinus Nottuln  

   

Stapelfeld  

   

Ich bin im Kolping, weil ...  

   

Bildverzeichnis